Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Das aramäische Vaterunser

Heute möchte ich dir das Aramäische Vaterunser vorstellen – die Urform unseres heutigen Vaterunsers, das immer wieder abgeändert wurde, je nach Bedarf und Nutzen für unsere Kirchenväter. Aramäisch war die Sprache von Jesus aus Nazareth. Ich finde es ein wunderschönes Gebet das alles beinhaltet was für uns Menschen wichtig ist und wir mit diesen Worten um Beistand bitten dürfen bei Gott und der lichten geistigen Welt. Natürlich können die innigen persönlichen Herzensgebete von jedem Einzelnen genauso schön und hilfreich sein. Aber bitten wir da nicht eher um rein egoistische, materielle Anliegen?

Das aramäische Vaterunser in seiner Urform inspiriert auf eine wohltuende und aufbauende Art das innere Wachstum und das Bewusstsein für unser eigenes Dazu-Tun, um unseren inneren Frieden, Freude, Dankbarkeit, Liebe und Demut zu erlangen. Erst dann nämlich können wir uns wirklich an materiellen Dingen erfreuen.

Diesen Sommer hat mir Manfred Mohr in einem gemeinsamen Retreat eine grosse Herzensfreude bereitet, in dem er mir meinen geheimen Wunsch erfüllt hat, nämlich dieses Gebet auf Aramäisch zu hören! Die aramäische Sprache ist weich, melodiös, und auch wenn man sie nicht versteht, diese Sprache geht direkt ins Herz.

Also nun hier das aramäische Vaterunser ins Deutsche übersetzt, so genau wie es eben möglich ist:

Oh Gebärer(in), Vater-Mutter des Kosmos,

Bündele dein Licht in uns – mache es nützlich:

Erschaffe Dein Reich der Einheit jetzt

Dein eigenes Verlangen wirkt dann in unserem –

wie in allem Licht, so in allen Formen.

Gewähre uns täglich, was wir an Brot und Einsicht brauchen.

Löse die Stränge der Fehler, die uns binden,

wie wir loslassen, was uns bindet an die Schuld anderer.

Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen,

sondern befreie uns von dem, was uns zurückhält.

Aus Dir kommt der allwirksame Wille, die lebendige Kraft

zu handeln, das Lied, das alles verschönert

und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert.

Wahrhaftig Lebenskraft diesen Aussagen!

Mögen sie der Boden sein, aus dem alle meine Handlungen

erwachsen!

AMEN

272 Ansichten
Empfohlene Einträge
Facebook
Aktuelle Einträge
Kontakt

 

Karin A. Spichiger

Fraumatta 87b

7063 Praden

 

071 841 32 88

karin.spichiger@hotmail.com