Klassische Homöopathie

Die Grundlage der klassischen Homöopathie ist das Ähnlichkeitsgesetz:
«Similia similibus curentur» = Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden. Der wichtigste Träger der Gesundheit eines Lebewesens ist die Lebenskraft. Sobald die Lebenskraft geschwächt oder ins Ungleichgewicht gebracht wird, z.B. durch Überlastung, Stress, durch ein seelisches oder körperliches Trauma, etc., erkrankt der Mensch. Gewebe und Organveränderungen, Schmerzen und Entzündungen sind die Folgen davon. Heilung, sei es auf körperlicher oder psychischer Ebene ist folglich nur durch die Harmonisierung der Lebenskraft möglich. Homöopathische Arzneimittel wirken revitalisierend auf das Leben und helfen dem Körper, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren mit dem Ziel, die Harmonie von Körper / Seele / Geist wieder herzustellen.

 

Individualität – jeder Mensch ist anders

 

Ein sehr wichtiger Grundsatz in der klassischen Homöopathie ist die Ansicht, dass jeder Mensch ein einzigartiges Wesen ist. Die individuelle Betrachtung des Patienten ist die wichtigste Grundlagenarbeit des Homöopathen. Immer ist es der einzelne, unverwechselbare Mensch, der behandelt wird. Er erkrankt auf seine spezifische Weise und produziert seine ganz persönlichen Krankheitssymptome. Somit muss für ihn das passende Arzneimittel gefunden werden, das durch kein anderes ersetzt werden kann. Dabei ist es für den Homöopathen weniger wichtig, welche Krankheit der Patient hat, sondern wie sich die betreffende Krankheit beim Patienten äussert.

 
Klassische Homöopathie            Familienstellen            Energie- und Lichtarbeit      
Mediale Beratung            Geistige Schulung
Aktuelle Einträge

May 12, 2018

Please reload

Kontakt

Karin A. Spichiger

Fraumatta 87b

7063 Praden

 

071 841 32 88

karin.spichiger@hotmail.com